"Musik ist das, was man nicht hört"

die andere saite

Isabelle Kuster

Sumvitg 85, 7423 Sarn

031 302 97 17, isku@gmx.ch

KÜNSTLERISCHE DARBIETUNGEN

Zuhörend sich in die Welt von

Wort und Musik entführen lassen

• Musik und Lyrik des 20.+21.Jahrhunderts

• Musik und Märchen, Sagen, Mythologien

  - Zu den verschiedenen Jahreszeiten

  - Zu bestimmten Ländern und Kulturen

 

• Allein, zu zweit, in Gruppen….

 

 

Ort: Auf Einladung

Kosten: Honorar auf Anfrage

 

WORKSHOPS, PROJEKTE

INSTRUMENTALUNTERRICHT

Ich bewege mich auf der Spurensuche

zu mir selber tätig auf die Musik zu

- Spielgruppen: Improvisation, Volksmusik, Kammermusik, Musik+Bewegung

- Singen und Tönen - Kanons, einfache mehrstimmige Lieder,

  Übungen auf der Suche nach dem Eigenton, Improvisation

 

- Instrumentalunterricht einzeln und in kleinen Gruppen:

  Geige, Bratsche, Blockflöte, Leier, Alphorn u.a.

 

- Einfache Instrumente herstellen, Klangschmieden

 

 

   - Fortlaufend: quartalsweise, 10-er-Abo.

   - Zeitlich begrenzte Angebote

 

Ort:

   - In meinem Unterrichtsraum

   - Als Projekt an verschiedenen Orten, auch auf Einladung

   - In der Natur

 

Kosten:

   - 1 - 4 Personen total Fr.120.-/Std.

   - Ab 6 Personen total Fr.150.-/Std.

 

 

MUSIKTHERAPIE

ÜBER MICH

 Isabelle Kuster, geboren 1944 in Basel

 

Ausbildungen:

- Pädagogik am LeherInnenseminar Rorschach

- Musikstudium am Konservatorium Winterthur:

  Lehrdiplom Bratsche, Fähigkeitsausweise für musikalische Grundschule

  und Früherziehung, Neue Musik und Improvisation

- Musiktherapie SVAKT an der Orpheus-Schule für Musiktherapie

  Worb/Lenzburg

 

Fort- und Weiterbildungen:

  Tai-Chi, Shiatsu, Alexander-Technik, Bewegungsimprovisation, TaKeTiNa,

  Eurythmie, Singen (Werbeck-Methode) und Blasen, Biographie-Arbeit,

  Intervision nach Balint, dynamische Urteilsbildung, Lehrtherapie u.a.m.

 

Berufserfahrung:

- Klassenlehrerin in Staats- und Steinerschulen

- Musiklehrerin im Einzel- und Gruppenunterricht

  mit Kindern und Erwachsenen

- Therapeutin in der Heil- und Sonderschulpädagogik

  und in der Psychosomatik

- Konzertierend im Orchester, in kleinen Formationen  und alleine

- Erwachsenenbildung im In- und Ausland

 

Die Musik bewegt sich mit den ihr inne-

wohnenden Kräften heilend auf mich zu.

- Therapiesitzungen einzeln und in Gruppen,

  singend und spielend

 

- Musikalische Begleitung alter Menschen,

  Kranker und Sterbender

 

 - Blöcke 10-12 Sitzungen oder nach Absprache

 - Gruppen: fortlaufend

 

Ort:

 - In meinem Therapieraum

 - Beim Patienten

 

Kosten:

 - Mit Zusatzversicherung der Krankenkasse:Fr.65.-/30'

 - Ohne Zusatzversicherung: nach Absprache

BILDERGALERIE

 

Reif an der Wäscheleine

AKTUELLE ANGEBOTE

Künstlerische Darbietungen

 

Kursangebote

Das Traumlied des Olav Åsteson


Gesungen und gesprochen von einer Gruppe von SängerInnen, mit elementaren Instrumenten begleitet, unter der Leitung von Isabelle Kuster

 

 

29. Dezember 2016, 18 Uhr, Chur (öffentliche Generalprobe)

Kulturraum Stuppishaus, Masanserstrasse 45, Tel. 081 252 27 57

 

30. Dezember 2016, 18 Uhr, Wangs

Melserstrasse 17b, bei Ursula und Ruedi Mauch, Tel. 081 723 42 79

 

2. Januar 2017, 18 Uhr, Tarasp (mit der Engadiner-Gruppe)

Fontana 19, bei Brigitta Balmer und Ruedi Glaser, 081 860 33 29

 

4. Januar 2017, 18 Uhr, Rueun

Via Staziun 5, 7156, bei Rita Cadruvi, 081 925 43 04

 

6. Januar 2017, 18 Uhr, Kirche Says

7202 Says ob Trimmis, Anmeldung bei Irene Attenhofer 081 252 39 89

 

7. Januar 2017, 18 Uhr Uhr, Sarn

die andere saite, Sumvitg 85, Tel. 031 302 97 17

 

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link

 


 

 

Jahresprogramm 2017


Das Jahresprogramm mit den Aufführungen für 2017 finden Sie hier     

 

 

Musikgeschichte selber erspielen


- Von den Uranfängen bis heute

- Mit elementaren Musikinstrumenten und singend

- Auf Grund des Erlebens der Intervalle


Block II: von ca. 1500 bis heute: 8. Feb.-15. März 2017

 

 

Jeweils mittwochs 18:30h bis 20:00h

 

Kulturraum Stuppishaus, Masanserstrasse 45, 7000 Chur

 

 

 

weitere Informationen finden Sie unter diesem Link